Umgang mit Erkrankungen im Kinderhaus

Gerade an Orten wie Kindergärten und Schulen treten durch den Kontakt vieler Menschen vermehrt infektiöse Krankheiten auf. Und kaum ist das Kind wieder gesund, kündigt sich die nächste Infektion an. Oft erwischt es dann auch andere Familienmitglieder oder auch die Mitarbeiter in der Einrichtung.   Um Ansteckungen zu minimieren, haben wir ein paar Regeln zu den häufig auftretenden Erkrankungen.

Durchfall und Erbrechen: 2 Tage symptomfrei
Fieber: 2 Tage OHNE  Zäpfchen/ Fiebersaft fieberfrei

Bei Fieber um die 38 ̊C werden wir nach 1-2 Stunden die Temperatur nachmessen und ab einer Temperatur von 38,3 ̊ C die Kinder abholen lassen.

Wir werden lediglich bei begründetem Verdacht,  - oder wenn eine größere Krankheitswelle ausbrechen sollte,-  Fieber messen.  Dafür haben wir ein Ohrthermometer angeschafft. Wenn Sie grundsätzlich nicht wollen, dass wir bei Ihrem Kind Fieber messen, dann informieren Sie uns doch bitte darüber! Danke!

Beim Auftreten von Infektionskrankheiten wie z.B. Windpocken, Scharlach usw. hängen wir eine Elterninfo an unser Whiteboard aus. Oder Sie können sich online auf der Seite des Gesundheitsamtes informieren.